Zehn wichtigste Ereignisse meines Lebens

A
Alain 1987
Aleksandra 1972
Alexandra 1978
Alfred 1931
Alice 1975
Aliza 1987
Alma 1946
Andreas 1945
Angela 1986
Anika 1991
Anita 1961
Anja 1980
Anna 1981
Annerose 1956
Annette 1944
Annette 1973
Annette 1963
Antje 1983
Antonia 1934
António 1959
Aurelia 1994
Ayla 1999
B
Barbara 1951
Barbara 1965
Barbara 1924
Barbara 1962
Beatrice 1971
Beni 1977
Benjamin 1986
Bernd 1948
Bettina 1974
Birgit 1962
Boris 1982
Bruno 1952
C
Carolin 1992
Céline 1949
Charlotte 1922
Christiane 1972
Christine 1982
Christine 1980
Christine 1958
Christine 1948
Christoph 1986
Clara 1968
Claude 1985
Claudia 1963
Claudia 1962
Claudia Maria 1956
Claudio 1977
Csilla 1972
D
Daniel 1970
Daniela 1983
David 1976
David 1986
Dolores 1951
Dominique 1972
Doris 1974
Dunja 1981
E
Edna 1983
Ege-Seçil 1984
Eliane 1987
Elisabeth 1979
Elsabe 1977
Emma 1970
Eric 1957
Esther 1959
Eva 1928
Eva 1986
F
Fabiana 1969
Florence 1980
Franziska 1956
Franziska 1976
Fredi 1953
Frieda 1986
Fritz 1962
G
Gabriele 1981
Gabriele 1969
Georg 1949
Gisela 1950
Gisela 1943
Gisela 1939
H
Hans 1974
Hans-Peter 1949
Hansueli 1951
Heide 1928
Heinz 1955
Helen 1963
Helena 1990
Helene 1995
I
Ilse 1930
Imelda 1957
Iris 1995
Iris 1948
J
Jaap 1952
Jael 1989
Jakob 1952
James 1986
Jana 1960
Jana 1985
Jana 1972
Jasmin 1977
Jeanne 1967
Jerry 1966
Jessica 1981
Johanna 1981
Johanna 1924
Johanna 1955
Johanna 1936
Joleen 1987
Jolene 1982
Judith 1992
Judith 1950
Julie 1996
K
Karl 1979
Karoline 1972
Käthe 1983
Katja 1980
Katrin 1982
Klara 1969
Klaus 1986
L
Larissa 1981
Lars 1980
Laura 1968
Laura 1980
Laura 1973
Laurence 1982
Leo 1952
Leonie 1951
Léonie 1990
Liam 1995
Lisa 1984
Lorenza 1976
Lotte 1987
Luana 1991
Lucas 1971
Ludwig 1986
Luis 1983
Lukas 1957
M
Madelaine 1937
Manfred 1975
Manuela 1977
Marc 1974
Maren 1976
Margrit 1958
Maria 1972
Maria 1985
Marie 1989
Marion 1963
Markus 1963
Markus 1967
Markus 1952
Marlis 1985
Martine 1980
Maruschka 1936
Mascha 1973
Mateja 1972
Mats 1972
Matthias 1980
Matthias 1987
Matthias 1991
Mel 1974
Melanie 1962
Melanie 1980
Melanie 1979
Milly 1959
Mira 1963
Monika 1953
Monika 1954
N
Nadine 1990
Nadja 1977
Nele 1986
Nicole 1971
Nikolaus 1976
Nils 1982
Nora 1971
Nora 1986
Novak 1990
P
Patrick 1981
Patrizia 1962
Peter 1948
Peter 1972
Peter 1944
Peter 1968
Pia 1992
Pit 1964
R
Rebekka 1982
Regula 1949
Renate 1957
Resa 1994
Reto 1963
Richard 1950
Roger 1971
Rolf 1964
Rolf 1956
Ron 1995
Ruska 1974
S
Sabine 1977
Sabrina 1984
Salome 1983
Samuel 1982
Sara 1987
Sarah 1979
Sara Kristin 1990
Sascha 1974
Sebastian 1986
Simone 1984
Sophie 1991
Sophie 1987
Soraya 1978
Stefan 1938
Stephan 1964
Stephan 1990
Sue 1989
Susanna 1989
Susanne 1963
Susanne 1956
Sven 1937
Svetlana 1980
Sybil 1987
T
Theresa 1993
Therese Elisabeth 1954
Thom 1982
Thomas 1973
Thomas 1969
Tilda 1985
Timo 1985
Toni 1954
U
Ulrich 1939
Urs 1950
Urs 1977
Ursina 1944
Ursula 1967
Uta 1967
V
Valerie 1986
Valérie 1972
Veronika 1976
Victoria 1986
Vreni 1952
W
Wolfgang 1952
Y
Yvonne 1982
Z
Zevart 1967

Céline 1949

Luzern
St. Maurice
London
Montréal
Ebikon
Luzern
Rom
Paris
Madrid
Luzern
Kaufmännische Angestellte
Sachbearbeiterin
Übersetzerin
Reiseleiterin
Marketingfachfrau
Autorin
Chefredaktorin

MÄRZ 1959: Ich spüre, dass mein Vater im Sterben liegt, obwohl ich über 80 Kilometer von ihm entfernt bin und niemand seinen Tod erwartet. Er stirbt 48-jährig und wir bekommen keine Osterhasen.

AUGUST 1961: Mein Onkel zeigt mir die Wallfahrtskapelle von Le Corbusier in Ronchamps.

APRIL 1967: Nach gut hundert Fahrstunden schaffe ich einen Tag vor meiner Abreise nach England endlich meine Fahrprüfung. Dort nützt mir die Praxis im Rechtsfahren nicht viel.

MÄRZ 1981: Meine jüngste Tochter kommt zur Welt. Genau in diesem Moment bleibt meine Uhr stehen. Die Hebamme beruhigt mich: «Jetzt beginnt eine neue Zeit.»

NOVEMBER 1988: In Nara, Japan, habe ich, umringt von unzähligen zahmen Rehen auf dem Weg zum grössten Holztempel der Welt, ein Déja-vu-Erlebnis aus meiner Kindheit: freilaufende Rehe mit wachem Blick in einem Lausanner Park. Nicht frisch geschossene mit starren Augen wie in unserer Küche.

SEPTEMBER 1990: Ich stehe fasziniert im Schrebergarten einer über 80-jährigen Frau, die zwölf Kinder grossgezogen hat und ihn aufgibt, weil die Kinder finden, sie solle sich endlich zur Ruhe setzen.

JULI 2004: Zufälligerweise fällt mir ein Erzählstoff für ein Buch zu. Ich vertiefe mich sofort darin.

NOVEMBER 2006: Ich stehe an den gewaltigen Iguazu-Wasserfällen und sage zu meiner Tochter: «Genau wie das Leben, zuerst verläuft es als ruhiger Strom. Plötzlich bricht es unerwartet ab und stürzt in die Tiefe...» In diesem Moment ruft mein Mann an: «Ich muss mit dir reden, ich habe mich in eine junge Frau verliebt.»

MAI 2011: Auf einem abgelegenen Bauernhof läuft mir ein kleines schwarz-weisses Kätzchen mit Kulleraugen entgegen. Die Bäuerin will es wegen Katzenüberschuss «entsorgen». Ich nehme es mit.

MÄRZ 2012: Mein 19-jähriger Neffe stürzt sich vor den Augen seines Vaters aus dem Fenster, während ich an der Vernissage einer Fotografin bin, die ebenfalls den Freitod gewählt hatte.

27.02.2013